Schulphilosophie

An der Kung Fu Schule Stuttgart ist es das Ziel, Kung Fu ganzheitlich zu unterrichten. Anders als in vielen Kung Fu und Wu Shu Schulen ist das wettkampfmäßige Formenlaufen nicht das alleinige Ziel. Um einen Kung Fu Stil zu lernen, müssen selbstverständlich Formen und festgelegte Bewegungsabläufen intensiv trainiert und verinnerlicht werden. Diese Formen stellen einen Teil der Lehrbücher des jeweiligen Kung Fu Stiles dar. Ausschließlich diese Formen laufen zu lernen und zu perfektionieren ist jedoch zu wenig und dem vergleichbar, schwimmen lernen, ohne jedoch jemals ins Wasser zu gehen oder eine Sprache zu lernen ohne jemals mit jemandem in dieser Sprache zu kommunizieren.

Unter ganzheitlich wird an der Kung Fu Schule Stuttgart verstanden, dass zum Unterrichtsstoff die folgenden Elemente gehören:

  • Erlernen der stilspezifischen Bewegungsabläufe und Formen
  • Verständnis und Übung der Anwendung der in den Formen enthaltenen Techniken
  • Wurftechnik
  • Hebeltechnik
  • Atemtechnik
  • Allgemeine Kampf- und Selbstverteidigungsübungen mit dem Ziel, die stilbezogenen Techniken und Prinzipien im Freikampf einzubringen
  • Theoretische Hintergründe der einzelnen Techniken, Stile und Übungsmethoden
  • Vermittlung der zur Kampfkunst gehörenden Werte und Moralvorstellungen
  • Verständnis und Kenntnis kampfstrategischer und -taktischer Prinzipien
  • Geistige und mentale Entwicklung durch Meditation und Chi Kung

In den 4 Säulen des Trainings werden die Schwerpunkte der Schule (Fitness, Meditation, Kampfkunst und Selbstverteidigung) erläutert.

die Wiege des Kung Fu in Stuttgart

Kung Fu Schule Stuttgart

Schule für chinesische Kampfkunst, Meditation und Selbstverteidigung

mail logo 1

mail an die

Kung Fu Schule

emblem gut 021215-2

Probetraining und Einstieg jederzeit moeglich !!